Logo des Waldfriedhofs Schönburger Land ohne Schrift

Wald- und Naturfriedhof Frankenwald
Baumbestattungen in Oberfranken

Inmitten der fränkischen Natur, zwischen Feldern und Wiesen, entlang von Flüssen und Tälern, zwischen Land und Stadt, befindet sich der Wald- und Naturfriedhof Frankenwald.

 

Wir laden Sie ein, unseren interkommunalen Bestattungswald mit seinen drei Standorten in Naila, Issigau und Heinersreuth auf den nachfolgenden Seiten näher kennenzulernen. Informieren Sie sich über unser Konzept, die Besonderheiten eines Begräbniswaldes im Vergleich zum klassischen Friedhof, den Ablauf einer Waldbestattung und die Beerdigungskosten. Häufig gestellte Fragen unserer Besucher beantworten wir Ihnen gerne in unserem FAQ.

 

Sie finden unsere drei Standorte am Rande des schönen Frankenwaldes – in der Gemeinde Issigau (Naturfriedhof) und der Stadt Naila (Waldfriedhof) nur ca. 20 Autominuten westlich von Hof sowie in der Gemeinde Presseck, welche jeweils auf halbem Wege zwischen Kronach, Kulmbach und Münchberg liegt. Der Naturfriedhof Naila bietet Beerdigungen in einem stadtnahen älteren Baumbestand, der Waldfriedhof Issigau eine Bestattung mitten in der Natur mit einer Vielzahl an vor allem jüngeren Laubbäumen und auf dem Waldfriedhof in Heinersreuth eine letzte Ruhestäte in einem sehr urigen und erhabenen Buchenmischwald. Als einer der wenigen Naturfriedhöfe in Deutschland bietet der Wald- und Naturfriedhof Frankenwald interessierten Menschen eine natürliche Alternative zu klassischen Bestattungsarten wie zum Beispiel der Erdbestattung im Sarg auf einem Friedhof. Unsere Wald- und Naturfriedhöfe fügen sich nahtlos in seine natürliche Umgebung ein und erfüllt somit ideale Bedingungen für eine Baumbestattung.

Unsere Standorte in Naila, Issigau und Heinersreuth

Führungen über den Natur- und Waldfriedhof

Die Ruhestätten am Fuße lichtdurchfluteter Bäume fernab vom Stress des Alltags, eingebettet in den Kreislauf der Natur, sind etwas ganz Besonderes und derzeit einzigartig im östlichen Oberfranken. Bei einer Führung geben wir Ihnen gerne die Möglichkeit, unseren Friedhof mit seinem Andachtsplatz, den angelegten Gehwegen und den verschiedenen Baumgrab-Arten zu erleben.

 

Unsere Informationsveranstaltungen sind kostenlos. Die Führungen durch den Wald finden an unseren drei Standorten wie folgt statt:

 

  • in Issigau jeden ersten und dritten Dienstag im Monat – um 10 Uhr
  • in Naila jeden zweiten und vierten Dienstag im Monat – um 10 Uhr
  • Führungstermine in Heinersreuth werden demnächst veröffentlicht
  • jeden ersten Samstag im Monat abwechselnd an einem der drei Standorte

 

Eine Anmeldung ist grundsätzlich nicht erforderlich – nur bei Gruppen von mehr als 5 Personen bitten wie Sie, uns vorab zu informieren. Sie sind aber auch jederzeit dazu eingeladen, den Friedhof und unseren Wald zu besuchen und zu besichtigen. Die genauen Termine für die Führungen finden Sie unter „Führungen & Termine“.

Bäume im Bestattungswald in Issigau bei Hof
Wald- und Naturfriedhof Frankenwald - Blick in die Baumwipfel

Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme

Sie haben Interesse an einer Baumbestattung auf unserem Wald- und Naturfriedhof oder wünschen weitere Informationen rund um das Thema „Bestattung im Wald“? Dann zögern Sie nicht, Kontakt mit uns aufzunehmen. Wir freuen uns über Ihre Nachricht. Gerne stehen wir auch in dringenden Fällen für Sie bereit.

 

Die folgenden Kontaktmöglichkeiten stehen zur Verfügung:

Herbst im Naturfriedhof in Issigau
Baumgräber im Begräbniswald in Issigau bei Hof
Wälder und Dörfer im Umland des Naturfriedhofs Issigau

Über die Stadt Naila

Die Stadt Naila liegt am östlichen Rand des Frankenwaldes am Flüsschen Selbitz. Knapp 8.000 Einwohner bewohnen die Stadt und die insgesamt 37 Stadtteile. Naila blickt auf eine weit über 600-jährige Geschichte zurück und war bis 1972 Kreisstadt des gleichnamigen Landkreises. Passend zur Idee des Wald- und Naturfriedhofes Frankenwald wird auf dem städtischen Wappen der „wilde Mann“ von zwei grün belaubten Bäumen flankiert. Hier erhalten Sie weitere Informationen zu Naila.

 

Der Wald- und Naturfriedhof in Naila befindet sich am westlichen Rand der Stadt Naila oberhalb des Stadtbahnhofes. Die Zufahrt zum Naturfriedhof erfolgt über den Leithenweg. Besucher des Naturfriedhofes erreichen den Leithenweg von Zentrum Nailas kommend über die Hofer Straße. Hinter der Brückenunterführung liegt der Leithenweg zur linken Seite. Am Ende des Leithenweges mündet dieser in einen öffentlichen Feld- und Waldweg. Nach weiteren ca. 230m erreicht man den Waldparkplatz und somit den Eingang zum Wald- und Naturfriedhof.

Über die Gemeinde Issigau

Die Gemeinde Issigau liegt direkt benachbart nördlich der Stadt Naila. Mit seinen gut 1.000 Einwohner verteilt auf insgesamt 14 Ortsteile bildet die Gemeinde das „Tor zum Frankenwald“. Auch Issigau hat eine lange und bewegte Geschichte hinter sich. Erstmals urkundlich erwähnt im Jahre 1398 wechselte es mehrfach den „Besitz“. Die heutige Gemeinde entstand letztendlich im Jahre 1818 im Zuge der Verwaltungsreformen in Bayern. Hier erhalten Sie weitere Informationen zu Issigau.

 

Der Wald- und Naturfriedhof in der Gemeinde Issigau befindet sich auf halber Länge zwischen den Ortsteilen Reitzenstein und Griesbach am sogenannten „Frankenwaldblick“. Von der Verbindungstraße zwischen den beiden Ortsteilen mündet an der höchsten Stelle ein Forstweg in den Wald und nach ca. 200 Metern erreicht man den Parkplatz des Naturfriedhofes.

Über die Gemeinde Presseck und den Ortsteil Heinersreuth

Die Gemeinde Presseck liegt im Landkreis Kulmbach zwischen den Städten Kulmbach, Kronach und Münchberg. Der Wald- und Naturfriedhof wurde am nördlichen Rand von Heinersreuth angelegt, einem von insgesamt 45 Gemeindeteilen. Wie Naila und Issigau wurde auch Heinersreuth bereits sehr früh (1397) urkundlich erwähnt und besteht in seiner jetzigen Form bereits seit Anfang des 19. Jahrhundert. Das Dorfbild wird geprägt von dem „Alten Schloss“ und dem „Neuen Schloss“, dem sogenannten Ministerhaus. Beide befinden sich im Eigentum der Freiherrn von Lerchenfeld. Hier erhalten Sie weitere Informationen zur Gemeinde Presseck.

 

Der Wald- und Naturfriedhof in der Gemeinde Heinersreuth befindet sich im Norden von Heinersreuth und ist bequem über eine sanierte Forststraße zu erreichen. Den Parkplatz des Waldfriedhofes erreichen Sie, indem Sie Heinersreuth zentral durchqueren und der Beschilderung folgen.

Erfahren Sie mehr über unsere Standorte in Naila und Issigau

Was ist ein Waldfriedhof und was ist besonders am Wald- und Naturfriedhof Frankenwald?

Kontaktieren Sie uns – wir begleiten Sie gerne!