Fragen & Antworten zum Konzept - Wald- und Naturfriedhof Frankenwald
15505
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-15505,ajax_fade,page_not_loaded,,vertical_menu_enabled,qode-title-hidden,qode-theme-ver-16.8,qode-theme-bridge,disabled_footer_bottom,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.7,vc_responsive
Logo des Waldfriedhofs Schönburger Land ohne Schrift

Fragen & Antworten zum Konzept

Was ist eigentlich ein Waldfriedhof bzw. ein Naturfriedhof?

Ein Waldfriedhof – auch Bestattungswald genannt – ist ein eingetragener Friedhof nach der deutschen Friedhofsordnung. Deshalb gelten in einem Waldfriedhof auch die allgemein üblichen Standards und Sicherheitsvorkehrungen, wie auf einem normalen Friedhof. In einem Waldfriedhof findet jedoch die Beisetzung der Urne nicht in einem Grab mit Grabstein, sondern unter einem Baum statt. Grabschmuck wie auf einem Friedhof ist in einem Waldfriedhof nicht gestattet. Die Grabpflege übernimmt die Natur.

Welche Besonderheiten hat der Wald- und Naturfriedhof Frankenwald?

Der Wald- und Naturfriedhof Frankenwald ist – im Gegensatz zu größeren Dienstleistungsunternehmen, die auch Waldbestattungen durchführen, einer der wenigen kommunal verwalteten Bestattungswälder in Deutschland. Die beiden Friedhöfe befinden sich in Trägerschaft der beiden Kommunen Naila und Issigau. Unterstützt wird die kommunale Friedhofsverwaltung von der Reitzensteiner Land- und Forstwirtschafts GmbH unter Leitung von Frau Linda John. Der Waldfriedhof ist unserer Friedhofsverwaltung ein persönliches Anliegen. Für Ihre Fragen nehmen wir uns gerne persönlich Zeit – egal ob am Telefon, persönlich oder bei einer Führung.

Was sind die Unterschiede zwischen dem Wald- und Naturfriedhof Frankenwald und einem Friedhof?

Der wesentliche Unterschied zu einem traditionellen Friedhof besteht darin, dass in einem Bestattungswald Urnen am Fuße von Bäumen beigesetzt werde. Hierbei wird auf Grabsteine und auf jeglichen Grabschmuck verzichtet. Unter der Rubrik „Bestattungswald“ finden Sie mehr Informationen zu dieser Frage

Kann jeder im Wald- und Naturfriedhof Frankenwald bestattet werden?

Ja, jeder Mensch kann sich im Wald- und Naturfriedhof Frankenwald beisetzen lassen.

Spielt die Religion bei einer Beisetzung im Wald- und Naturfriedhof Frankenwald eine Rolle?

Nein, im Wald- und Naturfriedhof Frankenwald ist jeder Mensch, unabhängig von seiner Konfession oder seinem Glauben, willkommen.

Kann ich den Wald- und Naturfriedhof Frankenwald jederzeit betreten?

Da der Wald- und Naturfriedhof Frankenwald wie jeder andere Friedhof der Friedhofsordnung unterliegt, gibt es, geregelte Öffnungszeiten. Das Betreten des Wald- und Naturfriedhofes ist grundsätzlich bei Helligkeit zur Tageszeit für jedermann auf eigene Gefahr gestattet.

Kann ich meinen Hund mit in den Wald des Naturfriedhofes nehmen?

Ja, aber bitte führen Sie Ihre Hunde auf dem Wald- und Naturfriedhof Frankenwald an der Leine. Es ist uns sehr wichtig, dass keiner der Trauernden in seiner Ruhe gestört wird.

Welche Besonderheiten mit Blick auf Grabpflege und Grabschmuck gibt es im Wald- und Naturfriedhof Frankenwald?

Im Wald- und Naturfriedhof Frankenwald ist es nicht gestattet, das Grab mit Kränzen, Kerzen, Schleifen oder Ähnlichem zu schmücken. Wir überlassen die Grabpflege im Wald der Natur. Wir bitten Sie daher, keinen Grabschmuck an den Baumgräbern anzubringen.

Welche Unterschiede gibt es bei den Baumgrab-Arten zu beachten?

Im Wald- und Naturfriedhof Frankenwald gibt es eine Vielzahl von Baumgrab-Arten. Eiche, Buche und Fichte sind die am häufigsten vorkommenden Bäume. Bei der Baumauswahl müssen Sie jedoch außer dem persönlichen Geschmack nichts berücksichtigen. Die Bäume sind alle naturgemäß und gut gewachsen und wurden regelmäßig durchforstet.

Wie kann man eine Ruhestätte oder einen Baum im Wald- und Naturfriedhof Frankenwald wiederfinden?

Jeder Baum im Wald- und Naturfriedhof Frankenwald ist in einem Baumregister eingetragen und mit einer Plakette versehen. Auf der Plakette ist eine Nummer eingraviert. Es ist demzufolge problemlos möglich, Ihren Baum sowohl beim Spaziergang durch den Wald- und Naturfriedhof Frankenwald, als auch auf der Friedhofskarte am Eingang des Begräbniswaldes zu finden. Download-Versionen der Karten finden Sie auch auf unserer Website – sowohl für den Standort in Naila als auch für den Standort in Issigau. Durch das Baumregister kann ferner sichergestellt werden, dass Sie genau den Baum in Anspruch nehmen, den Sie sich ausgesucht haben.

Baumbestattungen im Frankenwald bei Hof
Herbst im Naturfriedhof in Issigau

Wie läuft eine Beisetzung im Wald- und Naturfriedhof Frankenwald ab?

Was kostet eine Bestattung auf dem Wald- und Naturfriedhof Frankenwald?

Kontaktieren Sie uns –
wir begleiten Sie gerne!